Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf der Internetseite des GC Schloss Westerholt e.V. begrüßen zu dürfen.

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den Club. Ob aktuelle Turnierergebnisse, News oder Bildergalerien, wir haben auf unseren Seiten alle interessanten und wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Golfsaison und würden uns freuen, Sie schon bald bei uns begrüßen zu dürfen.

schild_1 schild_2 schild_3 schild_4 schild_5
img_skyview











Zur E-Cart Nutzung

Der Monat Juni ist in Herten mit durchschnittlich 83 l pro Quadratmeter der regenreichste Monat des Jahres. In diesem Jahr wurde diese Menge für Jeden gefühlt mit 387 Litern deutlich übertroffen. Der Platz ist nahezu überall tief durchnässt. Wasser steht an Stellen an denen noch nie zuvor Wasser gestanden hat. Dies betrifft Fairways, Vorgrüns, Bunker und auch das Rough.

Spieltag

Grün an Bahn 4 am 14 Juni 8:00 Uhr nach 42 Litern Niederschlag in 48 Stunden

Unsere Mitarbeiter versuchen eine intakte Grasnarbe der Fairways durch abpumpen der Wasseransammlungen soweit und so gut wie möglich zu erhalten.

Lesen Sie hier weiter »


Clubmeisterschaft - AK50 und AK65 Damen und Herren

Clubmeisterschaft

AK 50 Herren und Damen (VLNR)

  • Herren
  • Frank Kämper
  • Uwe Ehlert crown
  • Manfred Geske
  • Damen
  • Christa Bollow crown
  • Manuela Ehlert
  • Susanne Korthas

AK 65 Herren und Damen (VLNR)

  • Herren
  • Klaus Everding
  • Elvino Lorenzetti crown
  • Dr. Wolfgang Auf der Heyde
  • Damen
  • Waltraud Hagenmaier
  • Paula Bickler van der Leck
  • Dr. Ingrid Engels crown



DGL Damenmannschaft 3. Spieltag 12.06.2016 in KOSAIDO

Spieltag

Am 12.6.2016 sind wir (Christa Bollow, Nathalie Hartmann, Susanne Kämper, Meike Kaiser, Ann-Kristin Suttmeyer und Claudia Ziffus) zum 3. Spiel der Saison zum Golfclub Kosaido gefahren. Ein landschaftlich sehr schöner Platz.

Jedoch nicht flach, so wie wir es von zu Hause gewöhnt sind, sondern mit sehr anspruchsvollen, steilen Bahnen. Glücklich, wer einen E-Trolley oder einen Caddy dabei hatte. Bei einigen Bahnen konnte man die Spielrichtung nur anhand von Markierungspfählen erahnen.

Eine Proberunde ist auf diesem Platz in jedem Fall anzuraten. Allen Gerüchten zum Trotz wurden Bergziegen von niemandem gesichtet!

Lesen Sie hier weiter »


Auf ein Wort ...

Bemerkungen zum Sand in den neuen Bunkern

Die Befüllung der neugebauten Bunker mit Sand erfolgte in den Vorjahren mit einer Höhe von ca. 2 cm in den Böschungen und ca. 8 cm auf den Bunkersohlen. Dies sind die grundsätzlich gewünschten Sandhöhen in einem Bunker.

Leider setzte sich der neu aufgefüllte Sand in den Vorjahren immer sehr schnell und wir waren gezwungen, erneut Sand nachzufüllen. Die damit schnell entstandene geringe Sandmenge führte zum verstärkten Herauslösen von Steinen aus dem Untergrund beim Aufharken der Bunker. Leichte Abweichungen in der Sandverteilung, wie Sie bei der gemeinsamen Bunkerpflege durch die Mitglieder und die Greenkeeper auftreten, erwiesen sich ebenfalls als ungünstig für die Spielbarkeit der Bunker.

Im vergangenen Herbst, als die Bunker an den Bahnen 1,2 und 17 erneuert wurden, sollte deshalb die doppelte Sandmenge eingebracht werden. Die starke Nässe während des gesamten Winters erlaubte die Befüllung mit Sand jedoch erst in diesem Frühjahr. Leider -oder besser gesagt: wunschgemäß- setzt sich die doppelte Sandmenge unseres jetzt auch gröberen Sandes nicht so schnell. Hier sollten wir etwas Geduld haben.

Hinweisen möchte ich in diesem Zusammenhang auf die Zulässigkeit des Einnehmens eines festen Standes durch Bewegen der Füße - nicht eingraben! - und das entsprechend angepasste Greifen des Schlägers.

Ihr
Ingo Bollow


Große Freude bei den Damen AK 35 (früher Jungseniorinnen) über Aufstieg in die 3. Liga:

Sie haben in der zurückliegenden Saison den Gruppensieg in der vierten Liga D und damit den Aufstieg in die dritte Liga geschafft.

Mit drei Tagessiegen in Issum, Op de Niep und beim Heimspiel wurde die Grundlage geschaffen, um beim Nachholspieltag in Haus Leythe – der ursprüngliche Termin im Juli war wegen drohender Hitzegefahr abgesagt worden – den sprichwörtlichen Sack zuzumachen. Die Freude bei allen war besonders groß, weil die Mannschaft nach dem Abstieg vor zwei Jahren und personellen Veränderungen im vergangenen Jahr den sofortigen Wiederaufstieg nur ganz knapp verpasst hatte.

Zum Einsatz kamen in der Saison 2015 neben Captain Sonja Dietzel ihre Stellvertreterin Christa Bollow sowie Beate Schieck, Susanne Korthas, Kathrin Grochowski, Nathalie Hartmann und Petra Reul. Hervorzuheben ist vor allem die Leistung von Sonja Dietzel, die gleich an drei Spieltagen (Issum, Westerholt und Haus Leythe) die Brutto-Wertung gewinnen konnte.

Für 2016 hofft das Team, dass es auch in der dritten Liga gegen die Konkurrenz aus Dortmund, Lippstadt, Marienfeld, Bad Driburg und Recklinghausen bestehen kann.



Erstes Etappenziel erreicht - Westerholt steigt in die Oberliga auf!

Landesliga West Landesliga West Landesliga West

Beim Heimspiel wurde nicht nur die beste Mannschaftsleistung dieser Saison gezeigt (der Score von 79 wurde gestrichen), sondern zugleich sowohl der Tagessieg als auch ein klarer Sieg in der Gesamtwertung gesichert.

Das Team aus Unna Fröndenberg hatte noch eine geringe Chance, Westerholt vom Thron zu stoßen. Doch Team-Westerholt (und in diesem Fall darf man es ausnahmsweise so formulieren) deklassierte die Konkurrenz und hat das Heimspiel mit 25 Schlägen Vorsprung vor Nordkirchen gewonnen. Damit führt Westerholt die Gesamtwertung letztlich mit 6 Punkten an und kann als "verdienter Sieger" betitelt werden.

Die Scores: Huvermann, Christopher 72 Wienfort, Sven 75 Engelberg, Jascha 75 Benner, Florian 76 Manojlovic, Igor 77 Pakosch, Philipp 78 Ziffus, Luis 78 Wienfort, Robin 79

Damit geht es nächste Woche hochmotoviert zum GC Widukindland. Hier spielt Westerholt beim Clupokal um den Wiederaufstieg in die 1. Liga.


Christopher Huvermann gewinnt PGA NRW Open Championship 2015

Christopher Huvermann

Er hat es tatsächlich geschafft. Nach seiner 67 (-5) lies Christopher Huvermann am zweiten Tag bei noch stärkerem Wind eine 69 (-3) folgen und sicherte sich nicht nur den Titel in der Amateur Wertung, sondern auch in der offenen Klasse und ist somit PGA NRW Open Champion 2015. Gratulation.







Zertifizierung Golf und Natur

Golfnatur Zertifikat

Unserem Leitbild eines „Naturnahen, harmonisch in die Kulturlandschaft eingefügten Platzes mit sportlichem Anspruch“ und dem bei unseren Mitgliedern ausgeprägt vorhandenem Umweltbewusstsein folgend, haben wir beschlossen uns einer Zertifizierung der DSQ GmbH im Zusammenhang mit dem Konzept des DGV „Golf und Natur“ zu unterziehen.

Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz und dem Greenkeeper Verband Deutschland entwickelt. Es wird wissenschaftlich begleitet durch die Rasenfachstelle an der Universität Hohenheim. Am Anfang dieses Zertifizierungsprozesses steht eine umfangreiche Bestandsaufnahme in den Bereichen:

• Natur und Landschaft
• Pflege und Spielbetrieb
• Arbeitssicherheit und Umweltmanagement; rechtliche Belange
• Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur.

Diese wurde im Januar 2014 abgeschlossen. Der Bestandsaufnahme folgt die Erstellung eines Entwicklungsplans für die jeweilige Stufe der Zertifizierung von Bronze bis Platin. Nach Umsetzung der Maßnahmen erfolgt die entsprechende Zertifizierung. Das Konzept ist als langfristiges Programm zur positiven Veränderung der Golfanlage in vielen kleinen Schritten angelegt. Einige der aus dem Programm erwachsenden.
Maßnahmen sind:

Die Bestandaufnahme und Bestandspflege der Reste der alten Streuobstwiese von Bahn Neun bis Bahn Sieben. Hier wurden die alten Bäume mit Ihren Geodaten erfasst und es wurde mit der Bestimmung der Sorten begonnen. Der Wiesencharakter der Flächen an der Bahn Acht wurde durch Mahd und Nach Saat um die Bäume wiederhergestellt.

Die Pflegemaßnahmen wurden einer verfeinerten monatlichen Bewertung bzw. Erfolgskontrolle unterzogen. Die Mitglieder hatten in drei Befragungen die Gelegenheit die einzeln Bereich unseres Golfclubs zu bewerten.

Ein Sicherheitskonzept für den gesamten Golfplatz vom Spielbetrieb bis zur Arbeits- und Umweltsicherheit wurde erstellt. Unmittelbar sichtbar für unsere Mitglieder ist die Kennzeichnung des Rettungswegeplans.

Die Clubmitglieder werden künftig verstärkt über Naturschutzmaßnahmen, Greenkeeping und weitere Maßnahmen auf dem Platz informiert, um den Umweltgedanken bei den Golfern gezielt zu wecken und zu fördern. Dies geschieht durch Aushänge, Informationstafeln sowie durch regelmäßige Veröffentlichungen auf der Clubhomepage.

 
Wocheninfo

Der Platz ist geöffnet.
Die Nutzung von E-Carts ist möglich.
Am Dienstag, den... [mehr]

News-Pic